Böhmerwald - Naturprodukte



Allgemeine Informationen

Wir beschäftigen uns seit Jahren mit dem Anbau und der Verwertung von Miscanthus. Wir haben uns auf dieses Chinagras, Miscanthus x Giganteus spezialisiert. Es handelt sich um ein C-4-Gras, das in unserem Breitengrad hervorragend wächst. Miscanthus kann eine Wuchshöhe von bis zu 4 Metern erreichen und bietet enorme Erträge an Biomasse.

Die Biomasse des Miscanthus-x-Giganteus besitzt eine ausgezeichnete Kohlendioxyd (CO2)-Bilanz, einen sehr hohen Brennwert und eignet sich hervorragend zur Erzeugung von Biomasse, Bau- und Brennstoffen. Sensationelle Verwendungsmöglichkeiten ergeben sich auch im Bereich der Tierhaltung.

Der umweltfreundliche Einsatz als Brennstoff ist problemlos möglich, da entsprechende Heizanlagen bereits existieren. 

Weitere Einsatzmöglichkeiten von Miscanthus-Häcksel sind nicht nur bei Biomasse-Heizungen, sondern auch als Mulchsubstrat für den Garten und Landschaftsbau möglich. Miscanthus findet auch in der Zellstoffindustrie und in der Bauindustrie im Bereich der Dämmmaterialien seinen Einsatz. 

Unser Ziel ist es Partner im Miscanthus-Anbau zu finden, damit durch mehr Biomasse die innovative Entwicklung der Miscanthusprodukte vorangetrieben wird. Wir stehen in engem Kontakt mit Forschungseinrichtungen, Verbänden, Anbauern und auch Verwertern.

 

Standort und Boden

Miscanthus x Giganteus ist ein C-4-Gras, das nur Ansprüche mit denen von Mais zu vergleichen  ist. Im mitteleuropäischen Klima, mit ausreichender Wasser- und Lichtversorgung, hat sie ein hervorragendes Wachstum und kann bis zu 4 Metern innerhalb eines Jahres wachsen. Während der Vegetationszeit sollte die Wasserversorgung ausreichend gewährt sein. Staunässe sollte nicht vorhanden sein. 

 

Fruchtfolge

Miscanthuskulturen sind langjährig nutzbar. Im ersten Jahr nach Anpflanzung ist mit keinen verwertbaren Erträgen zu rechnen. Im zweiten Jahr sind die Pflanzen in der Regel bereits über 2 Meter hoch und erreichen ab dem dritten Jahr bereits die volle Ertragskraft.

 

Pflanzung

Miscanthus kann vollökologisch angebaut werden. Der Boden sollte wie zur Anpflanzung von Mais vorbereitet werden.

Die Miscanthus-Rhizome werden mit speziellen  Pflanzmaschinen im Frühjahr (März bis Mai) in den Boden eingebracht. Je nach geplanten Ertragsaussichten werden dann 1,0 bis 1,6 Rhizome/Quadratmeter  eingepflanzt.

 

Düngung/Unkrautbekämpfung

Nach unseren Erfahrungen muss die Miscanthuspflanzung nicht gedüngt werden. Miscanthus wächst generell sehr rasch und düngt sich durch die herabfallenden Blätter selbst. Durch den engen und hohen Bewuchs, sowie durch die herabfallenden Blätter erhält der Boden nach 1 bis 2 Jahren so wenig Licht, dass es in der Regel keine nennenswerten Unkrautbelastungen ergibt. Theoretisch  kann im 1. oder auch zum Teil im 2. Jahr mit konkurrenzschwachen Unkrautbekämpfungsmitteln gearbeitet werden. Im ökologischen Anbau genügt es ein 1- bis 2mal nachzuharken, bzw. mit einer Zweitfrucht im ersten Jahr das Unkraut zu blockieren.

Krankheiten und Schädlinge haben bei dieser Pflanze keine Bedeutung. 

 

Ernte

Das erste Jahr wird nicht geerntet. Der Aufwuchs ist relativ gering und kann vermulcht werden, damit das Unkraut im zweiten Jahr unterdrückt wird. Die eigentliche Ernte der Miscanthuspflanzen findet vor dem Wiederaustrieb im März/April statt. Der Feuchtigkeitsgehalt ist dann in der Regel unter 17% und somit ideal zur Weiterverarbeitung, da die Biomasse nicht mehr getrocknet werden muss. Geerntet wird mit Maishäckslern in Verbindung mit Quaderballenpressen.

Je nach Standort kann man mit 15 bis 25 Tonnen pro Hektar rechnen.

 

Das Rhizom – die Wurzel der Miscanthuspflanze

Wir bieten Ihnen Rhizome allerhöchster Qualität, die wir aus eigenen Beständen ernten. Durch die eigene Vermehrung haben wir die Möglichkeit, beste Qualität zu produzieren und an unsere Kunden abzugeben. Wir liefern nur frisch geerntete Rhizome, die aus eigenen antriebsstarken Pflanzungen stammen. Die Rhizome haben mehrere „Augen“, aus denen die neuen Triebe wachsen.

Wir sind in der Lage jederzeit von kleineren Mengen bis hin zu mehreren hundert Hektar Rhizome zur Verfügung zu stellen.

 

Bestellen Sie jetzt bereits für das Pflanzjahr 2015.

 

Verkauf von Rhizomen und Dienstleistungen

Wir bieten Ihnen nicht nur den Verkauf hervorragender Rhizome an, sondern auch die Durchführung der Anpflanzung auf vorbereiteten Böden, sowie die Beobachtung und Pflege des Bestandes. 

Des Weiteren übernehmen wir auch die fachgemäße Aberntung Ihrer Felder, damit die Biomasse in höchster Qualität vorliegt. 

Aufgrund der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten für Vermarktung und Verarbeitung von Miscanthus können wir auch Abnahme- und Preisgarantien für Ihre Miscanthusernte abgeben.

Wenn Sie Interesse an einem Anbau von Miscanthus haben und vielleicht sogar ein Vertragspartner für Anbau und Ernte werden wollen, dann rufen Sie uns an. Wir werden Sie beraten und Ihnen entsprechende Angebote unterbreiten.